»Ich warte dann mal ab«, sagte die Raute und fuhr in den Urlaub

Gong
Der Kampf beginnt. Das ganze Land hat auf diesen Moment gewartet. Es sollte der spannendste Boxkampf des Jahres werden. Erst die Rechte, dann die Linke. Die roten Boxhandschuhe eines Mannes mit Halbglatze und Brille fliegen durch die Luft und treffen – ihn selbst. Kein Wunder, denn außer ihm ist niemand da. Niemanden, den er treffen könnte. Was für viele begeisterte Boxfans gähnende Langeweile und für andere eine peinliche Vorstellung bedeutet, ist der deutsche Wahlkampf in seiner vollen Pracht. Denn während Martin Schulz den Wahlkampf bereits begonnen hat und dabei überwiegend auf die Nase fällt, macht Merkel erst einmal Urlaub und lässt das Land hinter sich zurück. „»Ich warte dann mal ab«, sagte die Raute und fuhr in den Urlaub“ weiterlesen

Schlammschlacht oder Schlammkur – »Bist du meine Stimme wert?«

Als ich kürzlich einen vernichtenden Artikel von Zeit Online über eine neue Unterhaltungssendung namens »Bist du 50.000,- wert?« las, dachte ich mir erstmal nichts weiter. Zunehmend fiel mir auf, dass diese Show des Spartensenders ZDFneo unheimlich viele Analogien zum bereits angebrochenen Wahlkampf in Deutschland aufweist. Denn in der Sendung, die Zeit Online Autor Dirk Gieselmann als »Arschloch« bezeichnet, haben die Kandidaten durch eine zehnsekündige Selbstbeschreibung die Möglichkeit, der Jury zu beweisen, dass sie es wert sind, das Preisgeld von 50.000 Euro zu gewinnen. Kurzum ein Wahlkampf mit kürzerer Vorstellungszeit und anderem Preisgeld.

„Schlammschlacht oder Schlammkur – »Bist du meine Stimme wert?«“ weiterlesen