Das Internet in unserem Alltag

Gehört ihr auch zu den Leuten, die nach dem Aufwachen ihr Smartphone in die Hand nehmen, hoffentlich erst jetzt den Flugmodus abschalten, um es anschließend auf neue Mitteilungen zu checken? Ich jedenfalls habe mir dieses Verhalten über die letzten Jahre (leider) angewöhnt.

Heute, im Jahr 2014, haben wir ein völlig anderes Medienverständnis und -Nutzungsverhalten als noch vor 15 Jahren. Der Hauptverursacher dieser Veränderung ist, wie könnte es anders sein, das Internet. Das Internet ist mittlerweile so fest mit unserem Alltag verwurzelt, dass wir es gar nicht  mehr bemerken – und genau zu diesem Zeitpunkt hat es den Status einer Art Systemrelevanz für uns erreicht. Sämtliche klassische Medien sind nun (gezwungener Maßen) auch im Internet vertreten, mit teils mehr oder auch weniger Erfolg (Stichwort Zeitungssterben). Schon aus diesem Grund schließe ich mich der Meinung von Univ.Prof.Dr Rabler an und bezeichne das Internet nicht als Medium, sondern eher als Infrastruktur für Medien (vgl. Rabler 2013: o.S.). „Das Internet in unserem Alltag“ weiterlesen