Eine Weihnachtsgeschichte: Die Bettler und der Bürgermeister

In eisiger Kälte fiebern zwei Frauen dem Christkindlmarkt entgegen. Eine Wand aus Schneeflocken und tausenden Lichtern hüllen die Stadt in eine festliche Stimmung. Als ein Straßenmusiker an der Promenade der Salzach beginnt, ein Weihnachtslied zu spielen, ist die filmreife Kulisse perfekt. Die Frauen gehen an dem Straßenmusiker vorbei, aus dessen Akkordeon die Töne von „Jingle Bells“ ertönen. Nur wenige Meter von ihm entfernt sitzt eine Bettlerin. Über ihrem Kopf hängt ein Tuch. Ihre dünne Stoffjacke hat sie weit in ihr Gesicht gezogen. „Alles Gute der Familie“, sagt sie, als die beiden Damen nur noch ein paar Schritte entfernt sind. Sie erhofft sich dadurch ein bisschen Kleingeld. Aber der Pappbecher in ihrer Hand bleibt leer. Es ist das Wochenende vor Weihnachten und das Wochenende, nachdem Harald Preuner (ÖVP) zum neuen Bürgermeister von Salzburg gewählt wurde. Ein Mann, der sich mit dem Thema „Bettler in Salzburg“ auskennt.

„Eine Weihnachtsgeschichte: Die Bettler und der Bürgermeister“ weiterlesen